1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Im Nachfolgenden enthält unsere Datenschutzerklärung ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Gemeinnützige Gustav-Heinemann-Haus GmbH
Venner Straße 20
53177 Bonn 

Telefon: 0228 – 38 27 850
ltg@ghh-bonn.de

Örtlich Beauftragter für den Datenschutz

Wir haben einen örtlich Beauftragten für den Datenschutz bestellt.

SRSupport GmbH, R. Vogtmann

E-Mail: datenschutz@ghh-bonn.de

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Wenn Sie mit uns z.B. via E-Mail kommunizieren, werden Ihre E-Mails und die darin gespeicherten personenbezogenen Daten wie z.B. Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und ggf. weitere Daten, die Sie uns im Text der E-Mail oder in Anhängen zur E-Mail mitteilen, an uns übertragen. Dies gilt entsprechend für die Kontaktaufnahme via Telefax.

Gleiches gilt für Daten, die Sie etwa in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst (siehe hierzu auch Punkt 3). Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website besuchen.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden, um unsere Website zu optimieren. Weitere Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, verwenden wir, um Ihr jeweiliges Anliegen zu bearbeiten.

Auf welcher Grundlage dürfen wir Ihre Daten verarbeiten?

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die Rechtsgrundlage für die Optimierung der Website ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2. Sicherheit der Datenübertragung im Internet

Allgemeines

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Auch wenn das Fernmeldegeheimnis Ihre Mail-Inhalte grundsätzlich vor unbefugter Kenntnisnahme und Verarbeitung schützen soll, können E-Mails von anderen Internet-Betreibern und Nutzern aufgezeichnet werden. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Externe Links

Unsere Website bietet Ihnen innerhalb unserer Partnerreferenzen externe Links an. Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf die Seiten der externen Anbieter, es gelten dort die eigenen Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter. Wir bemühen uns jedoch stets sicherzustellen, dass die jeweiligen Anbieter die Datenschutzstandards gemäß einhalten.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Cookies, die zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der temporären Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Angeforderte Website oder Datei
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse
  • Suchbegriff, falls die Suchanfrage über Google oder Bing erfolgt ist.

Wer kann Daten von mir erhalten?

Im Rahmen der Verarbeitung können Ihre anonymisierten Daten durch unsere Website-Anbieter, welche vertraglich gebunden sind, eingesehen werden. Sofern es für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist, geben wir Ihre Daten an den zuständigen Rechtsträger innerhalb der Axenfeld Gruppe bzw. weitere Dienstleister (z.B. an Postdienstleister) weiter.

Werden Sie Daten von mir in Länder außerhalb der Europäischen Union übermitteln?

Dies ist von uns nicht geplant.

Wie lange werden Sie meine Daten speichern?

Ihre Daten werden solange gespeichert bis wir Anliegen final bearbeitet haben und bestehende gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Muss ich meine Daten zur Verfügung stellen?

Damit Sie unsere Website-Angebote nutzen bzw. wir ein Anliegen von Ihnen bearbeiten können, ist es erforderlich, dass Sie uns personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

Automatisierte Entscheidungsfindung / Profiling

Eine automatische Entscheidungsfindung / Profiling findet nicht statt.

4. Betroffenenrechte

Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung unter anderem folgende Rechte (im Folgenden auch kurz „Betroffenenrechte“ genannt):

Auskunftsrechte (laut Artikel 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen sowie

  • den Grund, aus dem wir Ihre Daten verarbeiten;
  • die Kategorien von Dateien, die wir von Ihnen verarbeiten;
  • die Art von Empfängern, die Daten von Ihnen erhalten oder erhalten sollen;
  • die Dauer der Speicherung Ihrer Daten; falls eine Angabe zur Speicherdauer nicht möglich ist, müssen wir mitteilen, wie es zur Festlegung der Speicherdauer kommt (z. B. nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen);
  • darüber, dass Sie ein Recht auf Berichtigung und Löschung der Sie betreffenden Daten einschließlich des Rechts auf Einschränkung der Bearbeitung und/oder der Möglichkeit zum Widerspruch haben;
  • die Herkunft Ihrer Daten, falls wir sie nicht bei Ihnen direkt erhoben haben sollten;
  • Ihr Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Die Auskunft darf nicht erteilt werden, falls eine spezielle Rechtsvorschrift oder überwiegende berechtigte Interessen Dritter entgegenstehen und Ihr Interesse an der Auskunftserteilung zurücktreten muss.

Ebenso braucht keine Auskunft erteilt werden, soweit die Auskunft einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde.

Recht zur Berichtigung der Daten (laut Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, wenn diese nicht richtig und/oder unvollständig sein sollten. Zu diesem Recht gehört auch das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen.

Recht auf Löschung von personenbezogenen Daten (laut Artikel 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind;
  • die Datenverarbeitung aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erfolgt, Sie die  Einwilligung widerrufen haben und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt;
  • Sie Widerspruch gegen eine Verarbeitung eingelegt haben und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen;
  • Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Ein Recht zur Löschung personenbezogener Daten besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach kirchlichem oder staatlichem Recht
  • für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke, soweit das Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen sowie zur Ausübung oder Verteidigung von Rechten.

Ist eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich, haben Sie statt des Rechts auf Löschung das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß § 18 DSGVO (siehe unten).

Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Wenn Sie die Richtigkeit ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben, können Sie von uns verlangen, dass Ihre Daten für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit nicht anderweitig genutzt werden und somit deren Verarbeitung eingeschränkt wird.
  • Bei unrechtmäßiger Datenverarbeitung können Sie anstelle der Datenlöschung die Einschränkung der Datennutzung verlangen.
  • Benötigen Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, aber wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung auf die Rechtsverfolgungszwecke verlangen.
  • Sie haben gegen eine Datenverarbeitung Widerspruch gemäß § 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere Interessen an einer Verarbeitung Ihre Interessen überwiegen


Personenbezogenen Daten, deren Verarbeitung auf Ihr Verlangen eingeschränkt wurde, dürfen vorbehaltlich der Speicherung – nur noch

  • mit ihrer Einwilligung, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  • zum Schutz der Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen, oder
  • aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.

Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werden sie hierüber vorab unterrichtet.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem gängigen elektronischen Format von uns zu verlangen.
Sie können auch von uns verlangen, diese Daten direkt an ein anderes (durch Sie bestimmtes) Unternehmen zu übermitteln, sofern dies für uns technisch möglich ist.
Die Voraussetzung dafür, dass Sie dieses Recht haben, ist, dass die Verarbeitung durch auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mit Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird.
Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Wenn Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit nutzen, haben Sie auch weiterhin das Recht auf Datenlöschung laut Artikel 17 DSGVO.

Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungen (Art. 21 DSGVO)

Wenn Ihre Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen verarbeitet werden, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen. Sie müssen uns hierzu die Gründe, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, für Ihren Widerspruch darlegen. Dies können z. B. besondere familiäre Umstände oder schutzwürdige Geheimhaltungsinteressen sein.


Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

  • es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
  • die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ebenfalls ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

5. Ergänzungen und Aktualisierungen

Spezielle Datenschutzhinweise

Neben diesen Datenschutzinformationen kann unser Internetangebot weitere und speziellere Datenschutzhinweise enthalten, auf die Sie dann jeweils gesondert hingewiesen werden.

Änderungen dieser Datenschutzinformationen

Diese Informationen zum Datenschutz für die Nutzer unserer Websites sind aktuell gültig und haben den Stand Juni 2019.

Wir behalten uns vor, diese Informationen zum Datenschutz zu ändern. Dies insbesondere, um sie an Weiterentwicklungen unserer Websites und unserer Angebote sowie der Datenverarbeitung anzupassen oder auch aufgrund einer geänderten Rechtslage. Die aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Website abgerufen werden.